19.02.2014, 16:25 Uhr | 0 |

Münchener Businessplan Wettbewerb Die besten neuen Tech-Geschäftsideen aus München

Die erste Stufe des Münchener Businessplan Wettbewerbs ist abgeschlossen. Bei der Unternehmer- und Investoren-Jury konnten zehn Geschäftskonzepte aus der digitalen Wirtschaft, Technologie, Life Science und Handel punkten.

dreamcopter
Á

Das siegreiche Start-up Airvionic entwickelt Multicopter und Kamera-Ausgleichssysteme für die Film- und Berichterstattungsindustrie.

Foto: Airvionic

Die Sieger bieten überzeugende neue Produkte und Lösungen für Geschäftskunden, Industrie und Konsumenten. Insgesamt hatten 139 Teilnehmer-Teams in der Stufe 1 eingereicht. Die Sieger:

Aus der digitalen Wirtschaft kommt das Siegerteam von Neofon. Ihre Lösung bringt Geschäftstelefone in die Cloud, ohne dabei ihre vorhandenen Systemtelefone austauschen zu müssen. Die Box wird an das vorhandene Systemtelefon angeschlossen und mit dem Ethernet im Unternehmen verbunden.

Die conv3rt GmbH richtet sich an die Medienindustrie:  Bisher war die Lieferung von professionellem Videocontent an TV-Sender, VoD-Plattformen oder DVD-Vertriebe ein zeitaufwendiger und komplizierter Prozess. conv3rt erlaubt es, solche Lieferungen mit nur drei Mausklicks durchzuführen.

Das Team vi-fix – Video for Wireless hat eine Technologie entwickelt, um individuelle Video-on-Demand (VoD) Angebote in hoher Qualität an eine große Anzahl mobiler Geräte auch auf engem Raum über Mobilfunk- und Wifi-Netze auszuliefern.

Der Gründer der Anda Technologies GmbH hat sich auf die Entwicklung elektronisch anspruchsvoller Lifestyle-Gadgets sowohl im Automobil- als auch im Sportbereich spezialisiert, unter anderem wurde ein voll elektronischer Bissanzeiger zum Angeln von Fischen entwickelt, der bereits von der Angler-Fachpresse ausgezeichnet wurde.

Aus dem Bereich Technologien kommt das Siegerteam Airvionic, das fliegende Kameras – Multicopter  (DreamCopter) und Kameraausgleichsysteme  –  für die Film- und Berichterstattungsindustrie entwickelt und vertreibt.

Das Team Konux hat über mehrere Jahre ein verbessertes optisches Messprinzip zur Bestimmung mechanischer Messgrößen entwickelt.

Die BlueTec-Innovations UG will öffentlich zugängliche Toiletten und Gebäude mit dem automatischen BakteriaEX-Türgriff hygienischer machen.

Bei den Life Science-Siegern geht es um Tierarztpraxen und „Krankenhauskeime“: Das cloudbasierte System von PETconVET vernetzt erstmals Tiermediziner und Tierhalter während des Behandlungszeitraumes und darüber hinaus digital. Es integriert sich, dank der Partnerschaft mit dem führenden Anbieter von Praxismanagementsoftware, nahtlos in den klinischen Alltag.

Als Lösung für das drängende medizinische Problem der resistenten Keime (z.B. MRSA Bakterien) entwickelt Pycab ein flexibles Herstellungs-Verfahren für hochpotente therapeutische menschliche Antikörper, die gleichzeitig auf viele verschiedene Strukturen abzielen.

Das Siegerteam Shrewd Foods will Shameless Smoothies,  die ersten 100% natürlichen Smoothies zum Anrühren, in den Handel bringen. Die Smoothies werden aus gemahlenen, hochwertigen ganzen Früchten hergestellt.

Für bisherige und neue Teilnehmer aus ganz Südbayern geht es weiter mit der Stufe 2 des Münchener Businessplan Wettbewerbs 2014. In dieser Wettbewerbsphase steht die richtige Strategie für den Markteintritt und die Kundengewinnung im Fokus. Eingereicht wird ein Grob-Konzept von ca. 20 Seiten, der Schwerpunkt liegt auf dem geplanten Marketing und Vertrieb. Wie schon in der Stufe 1 bekommt jeder einzelne Teilnehmer Feedback von der Wettbewerbs-Jury, am Ende der Stufe werden fünf Sieger prämiert. Praktische Hilfestellung bieten die kostenlosen evobis Businessplan-Workshops. Abgabefrist ist der 18. März.

http://www.evobis.de

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden