11.09.2013, 12:00 Uhr | 0 |

Gründerpreis vom „Climate-KIC“ Containergemüse von ECF tritt für Deutschland an

Zwei Start-up-Unternehmen, die auf dem EUREF-Campus in Berlin-Schöneberg ansässig sind, werden Deutschland bei der Climate-KIC Venture Competition in Breslau vertreten. Ebee Smart Technologies und Efficient City Farming (ECF) haben den deutschen Vorentscheid für sich entschieden und erhalten 20.000 Euro Preisgeld.

Containergemüse
Á

Technik im Container, Gemüse oben drauf. So sieht der innerstädtische Mini-Bauernhof des Jungunternehmens Efficient City Farming aus. Die Gründer vertreten Deutschland beim Gründerwettbewerb des European Institute of Innovation and Technology (EIT).

Foto: UFP

Bereits zum dritten Mal wird der Gründerpreis vom „Climate-KIC“, dem Klima-Innovationsnetzwerk des European Institute of Innovation and Technology (EIT), verliehen. Gesucht wird das vielversprechendste Start-up mit dem Potenzial, Europas führendes Unternehmen für gewerbliche Lösungen im Klimawandel zu werden. Voraussetzung ist ein innovativer Geschäftsplan mit bahnbrechender Technologie, die bedeutend zum Klimaschutz beitragen kann.
Teilnehmen können Start-ups aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz und den Regionen, in denen Climate-KIC aktiv ist. Die zwei Gewinner aus jedem Land – insgesamt zwölf – werden sich am 22. Oktober 2013 einer Jury aus erfahrenen Unternehmern stellen. Der Gewinner des Gründerpreises erhält 40.000 Euro für die Weiterentwicklung seines Unternehmens, eine kostenlose Teilnahme an einer Climate-KIC Start-up-Tour, Zugang zum EIT Unternehmer-Wettbewerb sowie kostenlose Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Für Deutschland haben Ebee Smart Technologies und Efficient City Farming (ECF) den Vorentscheid gewonnen. Beide Unternehmen haben Ihren Sitz auf dem EUREF-Campus in Berlin-Schöneberg und sind dort Mieter in der sogenannten „Green Garage“. Die „Green Garage“ ist das Gründerzentrum des EUREF-Campus. Hier findet man darüber hinaus auch moderne Büroflächen in Neubauten und denkmalgeschützten Bestandsgebäuden sowie die Studiengänge der TU Campus EUREF gGmbH. Es ist das erste Gründerzentrum in Deutschland, das sich ausschließlich auf Start-ups aus dem Klimaschutzsektor konzentriert.
Die Ebee Smart Technologies GmbH entwickelt Lade-Infrastruktur Lösungen, die beispielsweise zum Laden von Elektroautos genutzt werden können. Die Besonderheit: Die Technologien von Ebee Smart Technologies nutzen die bestehende Infrastruktur im öffentlichen Raum, wie beispielsweise Straßenlaternen oder Verteilerschränke.

ECF Efficient City Farming GmbH hat die Vision, Zugang zu nachhaltig produzierten Lebensmitteln zu schaffen. Das Unternehmen entwickelt ökologische Ideen und Lösungen für nachhaltigen Lebensmittelanbau in der Stadt – sogenannte Stadt- und Containerfarmen. Stadtfarmer produzieren gesunde und frische Nahrung direkt beim Verbraucher, ohne Transport und Kühlketten.

Anzeige
Von sta | Präsentiert von VDI Logo
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden